Michael Bäuerle, Microsoft Integration PTSP und Geschäftsführer bei QUIBIQ konnte aus der BizTalk-Produktgruppe erste, brandneue Informationen zum geplanten Release erhalten:

Das nächste Major BizTalk Release wird BizTalk 2016 sein und drei Monate nach dem neuen SQL Server 2016 verfügbar sein – also voraussichtlich  Mitte des Jahres.

Das neue Release wird auf die neueste Microsoft Plattform angepasst sein – mit SQL Server 2016, Windows Server 2016, System Center und Visual Studio. Michael Bäuerle geht davon aus, dass die Windows und SQL Server Versionen Windows Server 2012 und SQL 2014 ebenfalls genutzt werden können. Es wird Neuerungen und Erweiterungen geben, um mit BizTalk die Azure Integrations-Dienste LogicApps und APIApps einfacher einbinden zu können. BizTalk 2016 wird weitere Verbesserungen und Erweiterungen zur hybriden Integration besitzen. Kunden können auf diese Weise noch umfangreicher unterstützt, hybride Lösungen einfacher und schneller gebaut werden. Wie schon in allen Releases seit 2006 wird es ein aufwärts kompatibles Upgrade (in-Place Upgrade) geben. BizTalk 2016 wird dann im Standard bis 2021 supportet und im Extended-Support bis 2026.

Microsoft wird mit BizTalk 2016 Verbesserungen im Bereich der Hochverfügbarkeit von BizTalk in Azure IaaS unter Nutzung von SQL Server Always-On bringen. Damit können wir in der Microsoft Azure Cloud einfach und schnell hochverfügbare produktive BizTalk Umgebungen mit hochverfügbaren Datenbanken aus dem Katalog abrufen.

Wir freuen uns auf die neue Version!

Unknown